Aktuelle Flächenkäufe


Nachdem im Jahr 2013 wegen fehlender Angebote keine Flächenkäufe zustande kamen, konnten wir 2014 bereits zwei wertvolle und schön gelegene Grundstücke an Quaasspree und Puhlstrom im Unterspreewald bei Schlepzig erwerben.

Zu einem von Beiden gibt es auch eine Mitteilung des Vorbesitzers.

Der Weg eines ursprünglichen Spreebogens zum Fischteich – und weiter zu einem Laich- und Ruhegebiet für Fauna und Flora 

 AndrosTeichK

Das was – aus Richtung Schlepzig kommend – hinter dem Abzweig des Wussegkfließes etwas versteckt zwischen Rohr und Gehölz liegt war ursprünglich ein Mäander eines Spreearms. Im Zuge der „Kultivierung“ der Landschaft (speziell des Dammbaus für die Sicherung der Wasserzufuhr für die  unterschlächtigen Räder des Schlepziger Eisenhammers) entstand auch das was Quaasspree genannt wird – ein heute völlig natürlich wirkendes Spreewaldfließ. Schließlich wurde der Eisenhammer schon im 14. Jahrhundert urkundlich erwähnt. Später wurde auf dem Schlackehaufen des Eisenhammers das Gebäude errichtet, was heute Teil des „Landgasthofs zum grünen Strand der Spree“ ist. Aber zurück zum besagten Mäander, der durch den Durchstich der Quaasspree zum Teich wurde.

 

 

Als kleiner Junge zeigte mir mein „Opa“ und Patenonkel Willi Andro zum ersten Mal seinen Fischteich. Der hatte zu der Zeit noch eine Zufahrt ungefähr an der Stelle wo heute – auf meine schriftliche Bitte hin -ein Baumstamm dieses Naturidyll vor der Nutzung als Kanuparkplatz und ähnlichem zu schützen versucht. Im Zuge des Gewässerrandstreifenprojektes Spreewald wurde ein Teilbereich des zu verlanden drohenden historischen Teichs vor wenigen Jahren teilweise ausgebaggert und damit der Natur geholfen.

 

Ein Abfluss (oder zweiter Zufluss) befand sich nur wenige Meter vom Wussegkfließ zwischen zwei Birken. Ein Metallgitter hinderte dort die erwachsenen Delikatessen – u.a. prächtige Hechte – am Entweichen. Die Stelle ist auch heute noch gut zu erkennen – wenn man es dann weiß ….

 

Im Zuge der Bemühungen des NABU der Natur im Spreewald „unter die Arme zu greifen“ habe ich das Flurstück in diesem Jahr dem NABU Spreewald übereignet. Dies auch in der Hoffnung, dass noch der eine oder andere Eigentümer im dortigen Areal rund um den „Wussegkberg“ sich diesem Schritt anschließt. Die dortigen Flächen sind ohnehin in der Nutzung beschränkt durch die örtlichen Gegebenheiten und gesetzliche Regelungen. Wenn es gelingt so ein Stück der wilden, unverbauten Romantik im Unterspreewald den nächsten Generationen zu erhalten wäre das meiner Meinung nach aller Ehren wert.

 

Uwe Neumann , am 2. Mai 2014




Sie können Kommentare zu diesem Eintrag mithilfe von RSS 2.0 verfolgen. Both comments and pings are currently closed.

Ein Komentar to “Aktuelle Flächenkäufe”

  1. Arnulf Weingardt schrieb:

    na hoffentlich könnt Ihr noch mehr erwerben